Wir sagen DANKE!

21.04.2019

Kein Konzert soll sein wie das andere - unter diesem Motto scheint die Zeit des Ora unter Leitung von Thomas Kammel zu stehen. Die Johannes-Passion wurde auch vom Ora schon mehrfach gesungen (zuletzt 2014), aber diesmal haben wir uns erstmals auf den Weg ins Umland von Ulm begeben. Statt einer Generalprobe mit Orchester gab es nur zwei Anspielproben, dafür aber gleich zwei Aufführungen - Gründonnerstag in Blaubeuren und Karfreitag in Giengen. Raumakustik und -atmosphäre sorgten jeweils für ein ganz neues Erleben der vertrauten Musik, dazu setzte besonders auch das fantastische Solistenteam Akzente, die im Gedächtnis bleiben. Es war beglückend, die überragende Gastfreundschaft an den beiden Orten zu erleben. Und das herrliche Frühlingswetter malte bunte Farbtupfer um die Konzerte herum.

Wir danken allen, die uns bei diesem Projekt unterstützt und begleitet haben - neben den großartigen Musikern auf der Bühne insbesondere auch den vielen Helfern im Hintergrund (gerade auch in den Gastgebergemeinden) und unserem treuen Publikum. Und natürlich unserem Maestro Thomas Kammel!

Weitere Bilder vom Projekt finden Sie hier oder in der Mediathek. Für einen ersten akustischen Eindruck vom Konzert die Play-Taste im Hauptmenü drücken!

 Solistenfoto: P. Hönig

 

Schlagwörter: