top of page

Mitgliederversammlung 2023

Am 16.3.23 fand wie jedes Jahr wieder unsere Mitgliederversammlung statt. Wir blicken zurück auf ein Jahr mit vielen Sternstunden, aber auch so manchen Überraschungen. Zu den Sternstunden zählte ganz sicher das Friedenskonzert im Sommer, welches wir in Kooperation mit Gregor Simon durchführen durften. In Erinnerung bleibt nicht nur die spannende Werksauswahl mit vielen eigenen Werken des Komponisten, darunter zwei Uraufführungen, sondern auch die überaus freundliche Probenatmosphäre voller kreativer Ideen und insbesondere die letzten Probenwochen vor dem Konzert, die Thomas Kammel und Gregor Simon gemeinsam gestalteten.

Auch das zweite Großprojekt - das Bombennachtkonzert im Dezember - lief etwas anders ab als ursprünglich geplant, weil unser künstlerischer Leiter Thomas Kammel sehr kurzfristig vor dem Konzert ausgefallen war. Letztlich übernahm unser früherer künstlerischer Leiter Friedemann Wieland das Dirigat von der Hauptprobe bis zum Konzert, was nicht nur den Abend rettete, sondern auch zu einem Ergebnis führte, welches eine Woche zuvor nach all den ausgefallenen Proben kaum noch jemand für möglich gehalten hätte.


Der Ora ist gut durch die Pandemie gekommen. Unsere Vorsitzende Michaela Kellerer konnte erleichtert berichteten, dass die Mitgliederzahl trotz aller Schwierigkeiten stabil geblieben ist. In der Mitglieder-Runde waren sogar einige neue Gesichter zu sehen. Dass auch die nächsten Jahre herausfordernd werden, zeigte sich beim Blick auf die Finanzen. Wir sind sicher nicht der einzige Chor, der mit massiv gestiegenen Saalmieten für Proben und Konzerte (insbesondere in Bezug auf Heizkosten), sowie generell erheblich steigenden Kosten zu kämpfen hat. Und weil bereits in der Vergangenheit selbst bei ausverkauften Konzerten nur etwa die Hälfte der Kosten durch Eintrittspreise erwirtschaftet werden konnte, wird die Weitergabe dieser Kosten schwierig. Einen Teil der Lösung stellt nun ein nach 10 Jahren erstmals erhöhter Mitgliedsbeitrag dar.


Pia Jung wurde als Geschäftsführerin im Amt bestätigt. Wir danken für das enorme Engagement in den letzten Jahren - gerade auch beim erfolgreichen Einwerben von Zuschüssen - und wünschen für die kommenden Projekte und Herausforderungen gutes Gelingen!


Nun freuen wir uns auf das nächste Großprojekt in Kooperation mit dem Theater Ulm - A Sea Symphony von Vaughan Williams - an dem schon fleißig geprobt wird. Das Werk beruht auf einem Text des bedeutenden amerikanischen Lyrikers Walt Whitman und nimmt uns mit auf eine Reise übers unendliche Meer - in die Zeit, als unerschrockene Kapitäne ohne GPS und andere technische Helfer die 7 Weltmeere bezwangen. Und obwohl es heute eine ganz andere Zeit ist: Wer aktuell das Ocean Race und Team Malizia mit Boris Herrmann auf YouTube verfolgt, kann selbst die mächtigen Wellen im Südpolarmeer bestaunen und ebenso unerschrockene Seefahrer mit viel handwerklichem Geschick und Improvisationsgabe bei der Arbeit sehen - was trotz all der Technik auch heute noch notwendig ist.


113 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Auf zum Endspurt!

Comments


bottom of page