top of page
  • oratorienchor.ulm

„Gedenkkonzert zur Ulmer Bombennacht“

„Es ist Tradition, dass der Oratorienchor mit einem Konzert am Jahrestag der Bombardierung Ulms, am 17. Dezember, der über 700 Toten jenes Adventssonntags 1944 gedenkt.“


„In diesem Jahr war das Requiem aber nicht nur den toten Kindern, Frauen und Männern der Ulmer Bombennacht gewidmet, sondern auch der Opfer des Ukraine-Krieges.“


„In der Ulmer Pauluskirche dirigierte Friedemann Johannes Wieland einen hervorragend vorbereiteten Oratorienchor, der in seiner Dynamik glänzte, und die ebenso sehr guten Süddeutschen Kammersolisten Stuttgart. Mit der Auswahl der Solisten hatte Thomas Kammel eine glückliche Hand bewiesen: Kay Stiefermann (Bariton) und Yuna-Maria Schmidt (Sopran), die beide bereits zweimal mit dem Ulmer Oratorienchor zusammengearbeitet haben (2015 und 2018), präsentierten sich in den Solopartien gänsehauterregend ernst und innig.“


„Dann erklang noch - quasi als Zugabe - Paul Gerhardts Weihnachtslied 'Ich steh an deiner Krippen hier', und minutenlanger jubelnder Applaus brach aus, der die enorme Leistung aller Akteure belohnte [...].“


Dagmar Hub in der Neu-Ulmer Zeitung vom 19.12.2022

Foto: Philipp Hönig

132 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Danke!

bottom of page