top of page

Neues Video zu „Dark Night of the Soul”

Einen kleinen Ausschnitt aus unserem letzten Konzert finden Sie ab sofort als Video auf YouTube. Es zeigt „Dark Night of the Soul“ von Ola Gjeilo.

Das Stück beruht auf einem Gedicht des Mystikers Johannes vom Kreuz, welches er um 1576/78, inhaftiert im Kerker seines Ordens, verfasste. Es handelt von jemandem, der getrieben von der dringenden Sehnsucht nach Liebe nachts heimlich sein Haus verlässt und in die Dunkelheit hinaus geht. Und tatsächlich findet er, was er sucht – in sich selbst. Das Gedicht drückt die Sehnsucht nach einem friedlichen Licht aus der Dunkelheit heraus aus.


Ola Gjeilo schreibt über seine Komposition, dass es ihm vor Allem darum ging, möglichst viel von der Anmut und Leidenschaft zu transportieren, die in dem Gedicht so stark pulsieren. Lassen Sie sich davon in den Bann ziehen!


„Dunkle Nacht, eine dunkle Nacht, befeuert von der dringenden Sehnsucht der Liebe.

Die schiere Anmut! Ich ging ungesehen hinaus, mein Haus war nun ganz still.

In Dunkelheit und Sicherheit, durch die geheime Stiege, getarnt,

In Dunkelheit und Verborgenheit, da mein Haus nun ganz still ist.

In jener frohen Nacht, im Geheimen, denn niemand sah mich,

noch sah ich irgendetwas an,

Mit keinem anderen Licht oder Führer

Als das, das in meinem Herzen brannte.“


(Übersetzung: deepl.com)

291 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page